www.foerde.news

Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook

24-jähriger Drogenhändler in Untersuchungshaft

von

Flensburg - Im Fahrzeug wurden mehr als fünf Kilogramm Marihuana und ca. 300 Gramm Amphetamine aufgefunden und sichergestellt - Foto: Thomsen

Gegen einen 24-jährigen Beschuldigten ermittelte die Gemeinsame Ermittlungsgruppe Rauschgift (GER) bereits im Jahre 2019 wegen des Verdachts des Einfuhrschmuggels und Handeltreibens mit Marihuana und Amphetaminen in nicht geringer Menge. Wegen dieser Taten ist gegen den Beschuldigten bereits eine Anklage erhoben worden.

Am Dienstag (05. Januar 2021), wurde nun ein Kurier des 24-jährigen Hauptbeschuldigten auf der BAB 7 Höhe Autobahnrastplatz "Hüttener Berge" durch Beamte des Hauptzollamtes Kiel kontrolliert und vorläufig festgenommen. Im Fahrzeug wurden mehr als fünf Kilogramm Marihuana und ca. 300 Gramm Amphetamine aufgefunden und sichergestellt. Im Laufe des Abends konnte der Hauptbeschuldigte durch Flensburger Polizeikräfte vorläufig festgenommen werden.

Im weiteren Verlauf des Abends wurden bei Durchsuchungen weitere 600 Gramm Amphetamine in der Wohnung des Kuriers aufgefunden. Darüber hinaus konnte noch verpacktes Marihuana-Plantagen-Equipment und ein hoher vierstelliger Geldbetrag sichergestellt werden. Am Mittwoch (06.01.2021) wurde der Hauptverdächtige dem Amtsgericht Flensburg vorgeführt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Flensburg erließ das Amtsgericht Haftbefehl gegen den Beschuldigten. Der 24-Jährige wurde der JVA Neumünster zugeführt.


Zurück