www.foerde.news

Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Drei vorläufige Festnahmen an einem Tag - Flensburger Polizei stellt Diebe auf frischer Tat

von

In allen drei Fällen müssen sich die Beschuldigten wegen verschiedener Eigentumsdelikte verantworten - Foto: Förde.news

Am frühen Samstagmorgen gegen 02.50 Uhr teilte ein Anwohner der Polizei mit, dass sich in der Eckenerstraße in Flensburg zwei Männer an einem Fahrzeug zu schaffen machen. Vor Ort traf die Polizei auf zwei junge Männer. Einer der beiden, ein 23-jähriger Flensburger, flüchtete.

Er konnte kurz darauf im Rahmen der Fahndung aufgegriffen und festgenommen werden.

Der zweite, ebenfalls 27 Jahre alte Mann, wurde durch die Polizisten noch am Tatort angetroffen und festgenommen.

Das betroffene Fahrzeug war durch die Täter nach ersten Erkenntnissen für den Diebstahl von Fahrzeugteilen vorbereitet worden.

Wenig später meldete ein Zeuge beim Polizeiruf 110 verdächtige Beobachtungen in der Flensburger Diblerstraße. Ein Mann sollte dort an einem Motorrad hantieren. Die eingesetzte Streife traf in unmittelbarer Tatortnähe auf einen 21-jährigen Flensburger.

Der Mann gab vor Ort zu, dass er Rollbretter unter dem Vorder- und Hinterrad platziert habe. Sein Erklärungsversuch: Er wollte das Zweirad zur Seite schieben, weil es vor einem Fahrradständer geparkt war und diesen blockierte.

Am späten Samstagvormittag gegen 11.30 Uhr meldete sich eine Zeugin bei der Polizei. Ihr war ein Mann aufgefallen, der am Burgplatz ein Fahrradschloss aufbrach.

Vor Ort trafen die Beamten auf einen 66-jährigen Flensburger, bei dem es sich nach ersten Erkenntnissen um den Täter handelt. Er wurde vorläufig festgenommen.

In allen drei Fällen müssen sich die Beschuldigten wegen verschiedener Eigentumsdelikte verantworten.


Zurück