Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Großeinsatz nach Schuppenbrand in Sterup

von

Sterup - Ein Anwohner, der noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr eigene Löschversuche unternommen hatte, wurde leicht verletzt. - Fotos: Japser Hentschel

Ein Feuer in einem Lagerschuppen auf dem Grundstück eines Einfamilienhauses hat am Freitagnachmittag für einen größeren Einsatz der Feuerwehren in Sterup gesorgt. Ein Mann verletzte sich bei eigenen Löschversuchen.

Der Brand war gegen 15.30 Uhr bemerkt worden. Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte kurz nach dem Sirenenalarm brannten Teile des Schuppens, in dem ein Imker seine Utensilien gelagert hat, bereits lichterloh.

Mit einem Löschangriff dämmten die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Sterup, Grünholz und Ahneby das Feuer ein.

Da der Schuppen jedoch nahezu direkt an eine Lagerhalle auf dem Nachbargrundstück angebaut war, bestand aufgrund der großen Hitze die Gefahr, dass der Brand sich auch auf dieses Gebäude ausweitet. Daher wurde die Freiwillige Feuerwehr Steinbergkirche nachalarmiert, die die Lagerhalle mit einer Wärmebildkamera kontrollierte.

Ein Anwohner, der noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr eigene Löschversuche unternommen hatte, wurde leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte den Mann in ein Krankenhaus.

Nach rund eineinhalb Stunden war der Brand weitgehend gelöscht.

Die Ursache des Brandes ist noch unklar. Die Polizei hat Ermittlungen eingeleitet.


Zurück